0
(0)

Individuelle Unterstützung für pflegende Angehörige, Online-Kurse zum Umgang mit Demenz oder auch digitale Erinnerungsarbeit durch Musik – um solche Angebote geht es in unserem dritten Webinar „Science Watch LIVE“. Im Mittelpunkt stehen digitale Plattformen aus dem Bereich „Kompetenzen und Wohlbefinden“, die sich an Menschen mit Demenz und pflegende Angehörige richten. Das Webinar können Sie sich hier auch online ansehen und uns gern Feedback in den Kommentaren übermitteln.

Hier gibt es das Webinar als PDF zum Download.

Fragen der Teilnehmer*innen und Antworten des Webinar-Teams:

Ich habe nachgelesen, dass das Projekt „AniTa“ bald ausläuft. Ist geplant, dass das Angebot dann weiter zur Verfügung steht?

Die Förderung des Projekts „AniTa“ durch den GKV-Spitzenverband läuft im Juni 2020 aus. Nach Rückmeldung der Projektverantwortlichen besteht das Ziel, die weitere Finanzierung des Projekts, beispielsweise über die gesetzlichen Krankenversicherungen, sicherzustellen. Auf diese Weise soll das Angebot langfristig zur Verfügung gestellt werden.

Wer ist der Betreiber von curendo?

Der Betreiber der Plattform curendo ist die Töchter & Söhne Gesellschaft für digitale Helfer mbH mit Sitz in Berlin. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Nutzungsbedingungen von curendo: https://pflege.curendo.de/nutzungsbedingungen.

Dürfen diese Präsentationen auch in einem Verein für Schulungen verwendet werden? Was muss ich dabei beachten?

Ja, Sie können die über unsere Webseite bereitgestellten Präsentationen zu unseren Webinaren für Schulungen in Ihren Organisationen verwenden. Wir bitten Sie allerdings darum, auf die Urheberschaft der Präsentationen zu verweisen.

Wissen Sie, ob es vereinfachte Konferenz-Tools wie Skype oder Zoom für Menschen mit MCI (mild cognitive impairment) gibt?

Laut der deutschen Alzheimer-Gesellschaft gibt es spezielle seniorengerechte Tablets, die jedoch teilweise mit erheblichen Kosten verbunden seien. Diese Tablets enthielten nur wenige vorinstallierte Programme und würden sich so durch eine einfache Bedienbarkeit auszeichnen. Als Beispiel wird das Senioren-Tablet von Media4Care angeführt, das auch die Möglichkeit zur Videokonferenz enthält (https://www.deutsche-alzheimer.de/ueber-uns/presse/aktuelles-zur-corona-krise/haeufige-fragen-und-antworten-zu-corona-und-demenz.html#c5042). Weitere Konferenz-Tools, die sich speziell an Menschen mit MCI oder beginnender Demenz richten, sind uns nicht bekannt.

Zusätzlicher Hinweis: Auf der Webseite der Interessengemeinschaft pflegender Angehöriger in Wien haben wir Handlungsempfehlungen des österreichischen Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz für die Abhaltung von Video-Konferenzen mit Menschen mit Demenz gefunden. Sie können über den nachfolgenden Link abgerufen werden: https://www.ig-pflege.at/news/2020/04/demenz_empfehlungen_umgang.php.

Mittwoch, 22.04.2020, 11.00-11.30 Uhr

Kristina Holm

Wissenschaftliche Mitarbeiterin M. Sc.

Vortrag und Moderation

Die digiDEM Bayern-Mitarbeiter Michael Reichold und Nikolas Dietzel (v.l.) und Stephanie Hör vom Landratsamt Weilheim-Schongau.

Nikolas Dietzel

Wissenschaftlicher Mitarbeiter M. A.

Betreuung Chatroom & Fragen

Mit der Webinar-Reihe „Science Watch LIVE“ bieten wir einen zusätzlichen Service zu unserem monatlichen Newsletter digiDEM Bayern Science Watch, in dem wir wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Demenzforschung bereitstellen.  

Vor dem Hintergrund massenhaft verbreiteter Halbwahrheiten und Fake News, aktuell zum Beispiel über das neue Corona-Virus, ist gerade jetzt evidenzbasierte Wissenschaft gefragt. Es ist wichtiger denn je, wissenschaftliche Erkenntnisse so zu vermitteln, dass sie für die Gesellschaft verständlich sind und ein Austausch darüber gefördert wird. Dazu möchten wir als digiDEM Bayern-Projektteam beitragen, jetzt auch mit digiDEM Bayern Science Wach LIVE.

Wie interessant fanden Sie diesen Artikel?

Klicken Sie die Sterne zur Bewertung an

Durschnittliche Bewertung: 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher gibt es noch keine Bewertung. Geben Sie die erste ab!

Schade, dass Sie den Artikel nicht nützlich fanden.

Helfen Sie uns besser zu werden!

Was hat Ihnen nicht gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.