Ehrenamtlich Tätige sind ein wichtiger Baustein bei der Versorgung von Menschen mit Demenz und der Entlastung von pflegenden Angehörigen. Aufgrund des demografischen Wandels, der veränderten familiären Strukturen und der steigenden Anzahl an Demenzerkrankungen ist die Förderung freiwilligen Engagements im Themenfeld Demenz immer mehr in den Fokus der Politik gerückt. Darüber hinaus beschäftigen sich auch zunehmend Forscher*innen damit, ob ehrenamtliche Tätigkeit eine positive Auswirkung auf die kognitiven Fähigkeiten der Ehrenamtlichen hat.

Im Webinar „Ehrenamt und Demenz“ hat das digiDEM Bayern Team die Thematik von zwei verschiedenen Seiten betrachten. Zum einen wurde die hohe Relevanz bürgerschaftlichen Engagements in Bezug auf Unterstützung und Pflege von Menschen mit Demenz thematisiert. Zum anderen wurden zwei wissenschaftliche Arbeiten vorgestellt, welche untersuchen, ob eine ehrenamtliche Tätigkeit die kognitiven Fähigkeiten der Ehrenamtlichen positiv beeinflussen kann. So könnte bürgerschaftliches Engagement die Ehrenamtlichen selbst vor der Entwicklung einer Demenz schützen.

Dienstag, 26.10.2021, 11.00-11.45 Uhr

digiDEM Bayern-Mitarbeiterin Anne Keefer

Anne Keefer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin M. Sc.

Moderation

Jana Rühl

Wissenschaftliche Mitarbeiterin M. Sc.

Betreuung Chatroom & Fragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.