Online-Hörtest zur Vorbeugung von Demenz

Wenn das Gehör schlechter wird, wirkt sich das auf viele Lebensbereiche der Betroffenen aus. Im mittleren Alter ist Schwerhörigkeit einem aktuellen Bericht der medizinischen Fachzeitschrift „The Lancet“ zufolge sogar der bedeutsamste veränderbare Risikofaktor für die Entstehung einer Demenz. Acht Prozent aller Demenzerkrankungen sind demnach auf Schwerhörigkeit zurückführen. Da eine rechtzeitige Behandlung wie …

Interview: “Die Leute waren sehr motiviert mitzumachen”

Angelika Bleicher hat bereits einige Menschen mit Demenz und pflegende Angehörige für digiDEM Bayern befragt. Die Mitarbeiterin des Caritasverbands für die Stadt und den Landkreis Fürth ist im Seniorenbüro Veitsbronn tätig und hat darüber Kontakt mit vielen älteren Menschen. Im Interview berichtet sie von ihren Erfahrungen bei den Befragungen und …

Online-Selbsttest für pflegende Angehörige: die digiDEM Bayern Angehörigenampel

Drei Viertel der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland werden zuhause von Angehörigen versorgt, von “Deutschlands größtem Pflegedienst”. Diese Angehörigen sind oftmals hohen Belastungen ausgesetzt und denken zu wenig oder zu spät an ihre eigene Gesundheit. Um ihnen die eigene Situation bewusst zu machen, hat digiDEM Bayern ein neues, kostenloses Online-Angebot entwickelt: …

Gültig und zuverlässig: die wissenschaftliche Grundlage der digiDEM Bayern Angehörigenampel

Es gibt bereits eine Reihe von digitalen Angeboten rund um Demenz, darunter auch Selbsttests. Für einen Großteil fehlt allerdings eine wissenschaftliche Grundlage. Im Gegensatz dazu basiert die digiDEM Bayern Angehörigenampel auf einem standardisierten Fragebogen, dessen Wirksamkeit in zwei umfangreichen Studien nachgewiesen wurde.  Die Grundlage der Angehörigenampel ist die Kurzform der …

Rat und Unterstützung bei Demenz

Eine Demenz-Diagnose oder auch nur der Verdacht auf die Erkrankung bringt Verunsicherung und Sorgen mit sich. Bei diesen Anlaufstellen finden Sie Rat, Unterstützung und ausführliche Informationen über Demenzerkrankungen. Bayern Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege: Informationen  und Anlaufstellen Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) bündelt auf einer Übersichtsseite …

Virtuelles Screening für digiDEM Bayern

Um Menschen mit Demenz bedarfsgerecht zu versorgen, ist es wichtig die Erkrankung so früh wie möglich zu erkennen. digiDEM Bayern hat weltweit gängige Demenz-Tests so angepasst, dass sie auch virtuell durchgeführt werden können. Dies bietet einen flexiblen, niedrigschwelligen Zugang und schützt die Betroffenen während der Corona-Pandemie. Forschungspartner*innen, die für digiDEM …

Staatsministerin Huml treibt digiDEM Bayern weiter voran

Bayerns Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml betonte anlässlich der Veranstaltung „Demenz und Digitalisierung – Neue Wege in Bayern“ am 24.09.2020 in Nürnberg, wie wichtig es sei, Forschungsprojekte wie digiDEM Bayern nicht von Corona ausbremsen zu lassen: „Das Projekt digiDEM Bayern stand vor der Herausforderung, während des Lockdowns mit 350 Forschungspartnern …

Einladung zum „DigiDEM Dialog“

Anfang Juli ist die digiDEM Bayern-Pilotphase gestartet: Forschungspartner aus ganz Bayern befragen Menschen mit Demenz oder leichten kognitiven Beeeinträchtigungen (MCI) und pflegende Angehörige zum Krankheitsverlauf und zur Versorgungssituation. Um unsere Partner so gut wie möglich zu unterstützen und zu begleiten, bieten wir ab September eine offene Video-Gesprächsrunde an: den “DigiDEM …

Positives Fazit nach drei Monaten „Science Watch LIVE“

Wissenschaft verständlich erklärt: In unserer Webinar-Reihe digiDEM Bayern Science Watch LIVE erläutern Wissenschaftler*innen aus dem Projektteam regelmäßig ein Schwerpunkt-Thema aus der internationalen Demenzforschung und stehen live für Fragen zur Verfügung. Nach elf Webinaren ziehen wir hier eine kurze Zwischenbilanz. Science Watch LIVE wurde Anfang April gestartet als Antwort auf die …

Datenschutz in digiDEM: grünes Licht für “Jitsi”

Der Datenschutz nimmt bei digiDEM Bayern einen hohen Stellenwert ein: So werden etwa die Angaben für das Demenzregister verschlüsselt, damit die befragten Personen nicht erkennbar sind. Auch für die virtuellen Befragungen gelten höchste Sicherheitsstandards: Sie werden mit dem Videokonferenz-Dienst “Jitsi” durchgeführt. Es ist eines der wenigen Konferenz-Systeme, die von der …