Ob Tee kochen, das Smartphone bedienen oder eine App nutzen: Menschen mit leichter und mittelschwerer Demenz können den Umgang mit Technik wieder – oder neu – erlernen. Zu diesem Ergebnis kam eine niederländische Studie.  

Menschen mit leichter Demenz können zum Beispiel die Touchscreen-Technologie (wieder) erlernen.

In ihrer Studie haben die Wissenschaftler*innen insgesamt 16 Studien ausgewertet und analysiert. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses standen Schulungsmaßnahmen, mit deren Hilfe Technologien wieder oder ganz neu erlernt werden sollen. Gemeint sich dabei Lern-, Trainings- oder Coaching-Strategien oder Rehabilitationstechniken, die speziell für Menschen mit Demenz entwickelt wurden. 

Positive Lerneffekte

Jüngste Studien zeigen dabei, dass Menschen mit leichter Demenz zum Beispiel die Touchscreen-Technologie (wieder) erlernen können. Alle untersuchten Studien berichteten über positive Lerneffekte unabhängig von der Schwere der Demenz. Zu den gestellten Aufgaben gehörten etwa die Nutzung von Fernsehgeräten und das Kaffeekochen mit einer Kaffeemaschine dazu, aber auch das Erlernen von Voicemail und wie man Computer, (Mobil-)Telefon und Tablet sowie deren Apps verwendet.

Kombination von Trainingsmaßnahmen

„Allerdings brauchen Menschen mit Demenz Unterstützung um zu lernen, wie man das Tablet und seine Apps nutzt“, heißt es in der niederländischen Studie. Zum Einsatz kam meist eine Kombination von Trainingsmaßnahmen. In einem Fall wurden die jeweils nötigen Lernschritte erläutert und um verbale oder visuelle Anweisungen ergänzt. In vielen der untersuchten Studien ist der Inhalt der Trainingsinterventionen jedoch nicht einheitlich beschrieben. „Dies macht es schwierig Schlussfolgerungen darüber zu ziehen, welche Trainingsinterventionen am erfolgreichsten sind“, heißt es in der Studie. 

Die Trainingsmaßnahmen trugen zu signifikanten Verbesserungen der Leistungen von Menschen mit Demenz bei. Technikanwendungen für das Selbstmanagement und die Umsetzung sinnvoller Aufgaben können Menschen mit Demenz also wesentlich unterstützen. Dies kann dazu beitragen, ihre Autonomie zu erhöhen, die soziale Ausgrenzung zu verringern und damit ihre Lebensqualität zu verbessern“, sind sich die Wissenschaftler*innen sicher.

Hier geht’s zur Studie:

Are people with mild dementia able to (re)learn how to use technology? A literature review.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.