Ehrenamtlicher Einsatz tut allen gut

Menschen mit Demenz dabei zu helfen, mit anderen zu interagieren oder sich an therapeutischen Maßnahmen beteiligen: Ehrenamtliche sind in der Versorgung von Menschen mit Demenz nicht wegzudenken. Eine Studie untersuchte nun unter anderem die Bedeutung geschulter Freiwilliger in der Akutversorgung in Krankenhäusern, in der täglichen Pflege zuhause und in ambulanten …

digiDEM Bayern präsentiert sich auf dem Ersten Bayerischen E-Health-Kongress 2022 in Augsburg

Mit einem eigenen Messestand war digiDEM Bayern auf dem Ersten Bayerischen E-Health-Kongress vertreten, der am 29. Juni 2022 in Augsburg stattfand. Besonders gefreut hat sich das digiDEM Bayern-Team über den Besuch von Staatsminister Klaus Holetschek. Er ließ sich am Stand über das neueste digitale digiDEM Bayern-Angebot, den Wissentest Demenz, ausführlich …

digiDEM Bayern präsentiert sich auf dem Ersten Bayerischen E-Health-Kongress 2022 in Augsburg

Mit einem eigenen Messestand war digiDEM Bayern auf dem Ersten Bayerischen E-Health-Kongress vertreten, der am 29. Juni 2022 in Augsburg stattfand. Besonders gefreut hat sich das digiDEM Bayern-Team über den Besuch von Staatsminister Klaus Holetschek. Er ließ sich am Stand über das neueste digitale digiDEM Bayern-Angebot, den Wissentest Demenz, ausführlich …

(Wieder) erlernte Technik verbessert die Lebensqualität 

Ob Tee kochen, das Smartphone bedienen oder eine App nutzen: Menschen mit leichter und mittelschwerer Demenz können den Umgang mit Technik wieder – oder neu – erlernen. Zu diesem Ergebnis kam eine niederländische Studie.   In ihrer Studie haben die Wissenschaftler*innen insgesamt 16 Studien ausgewertet und analysiert. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses standen …

Höheres Alzheimer-Risiko bei Covid-19-Patienten 

Wie sich Covid-19 auf die Häufigkeit neurologischer Erkrankungen auswirkt, zeigt eine aktuelle, breit angelegte Studie aus Dänemark. Demnach haben Covid-19-Patienten ein höheres Alzheimer-Risiko als Menschen, die Corona-negativ waren. Die Studie über Langzeitfolgen von Covid-19 analysierte die elektronischen Gesundheitsdaten von knapp 920.000 Dänen und Däninnen ab 18 Jahren, die in der …

Laute Wohnumgebung als Demenz-Risikofaktor

Autos, Züge, Baustellen – auch Lärm aus der Umgebung kann das Risiko steigern, im Alter eine Demenz zu entwickeln. Das zeigt eine Studie über die Auswirkungen von Umgebungslärm in der US-Metropole Chicago. Lernschwierigkeiten bei Kindern sowie Hörschäden, Schlafstörungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Erwachsenen – das sind einige der möglichen Gesundheitsschäden, die …